Voranschlag 2020

Erstmals präsentiert die Gemeinde Teufen zusammen mit dem Voranschlag 2020 einen Aufgaben- und Finanzplan (AFP). Damit wird die gesetzliche Vorgabe des Finanzhaushaltsgesetzes FHG erfüllt. Der Voranschlag 2020 wird somit nicht mehr in der bisher bekannten Form gedruckt.

Das Gesamtergebnis des Voranschlages 2020 weist auf der zweiten Stufe der Erfolgsrechnung einen Ertragsüberschuss von CHF 17'300 aus. Auf operativer Stufe der Erfolgsrechnung wird jedoch ein Verlust von CHF 0.709 Mio. ausgewiesen. Verantwortlich für den Verlust sind insbesondere ein höherer Personalaufwand bei den Schulen aufgrund zusätzlicher Klassen bzw. höherer Schülerzahlen sowie der Einführung der Schulsozialarbeit. Ein leichter Anstieg der Personalkosten ist zudem auch bei den Heimen zu verzeichnen. Auf der zweiten Stufe der Erfolgsrechnung (Gesamtergebnis) kann insbesondere mittels Auflösung der Zusatzabschreibungen das Defizit eliminiert werden

Nach einer zweimaligen Steuersenkung (2018 von 3.0 auf 2.9 Einheiten und 2019 von 2.9 auf 2.8 Einheiten) wird im Voranschlag 2020 kein massgebliches Steuerwachstum gegenüber 2019 erwartet. 

Für das kommende Jahr werden Nettoinvestitionen von insgesamt rund CHF 7.5 Mio. veranschlagt. Es wird mit Investitionsausgaben von ca. CHF 8,0 Mio. und Investitionseinnahmen von ca. CHF 0.5 Mio. gerechnet.

Der Gemeinderat hat den Voranschlag 2020 (Erfolgsrechnung und Investitionsrechnung) am 24. September 2019 genehmigt und zuhanden der Urnenabstimmung vom 24. November 2019 verabschiedet. Die öffentliche Orientierungsversammlung findet am 6. November 2019, 19:30 Uhr im Lindensaal in Teufen statt.


Meldung druckenText versendenFenster schliessen